Erzhausen 2040 – Wir blicken in die Zukunft


Haben Sie sich schon einmal gefragt, was Sie in 5 Jahren machen werden? Oder gar in 20 Jahren? Ein Blick in die Zukunft gibt uns eine mögliche Richtung vor, die wir mit unserem Handeln in der Gegenwart beeinflussen können. Daher lassen wir, Aylin Hoffmann und Klaus Süllow, unseren Gedanken freien Lauf und finden uns in Erzhausen im Jahre 2040 wieder …

Auch im Jahre 2040 startet nach den Wintermonaten der Frühling mit seiner ganzen Pracht. Die Sonne scheint kräftig vom Himmel, die Vögel singen, die ersten Blumen beginnen überall zu sprießen und zahlreiche Spaziergänger genießen den Frühlingsbeginn.

Wer entlang der Annastraße vom Gewerbegebiet in Richtung Ort schlendert, begegnet zahlreichen Radfahrern – dank des breiten Fahrradweges neben dem Gehweg kein Problem. Erzhausen ist immer noch ein Dorf im Grünen. Entlang der Annastraße erstreckt sich eine der vielen Grünanlagen bis weit in den Ort hinein. Öffentliche Schotterflächen gibt es hier schon lange nicht mehr und außerhalb der Wohngebiete wurden Ausgleichsflächen als Teil des Ortes geschaffen, die dank der Obstbäume zum Verweilen einladen.

Das zeigt sich auch am Hessenplatz. Viele erinnern sich nur noch vage daran, wie der Platz früher ausgesehen hat. Mittlerweile ist er der zentrale Mittelpunkt, die lebendige Mitte des Ortes. Hier werden jedes Jahr zahlreiche Feste gefeiert, das vor einigen Jahren eröffnete Bistro zieht Jung & Alt gleichermaßen an und am Naturteich kann man wunderbar am Teichrand sitzen und die heimischen Frösche beobachten.

Die meisten Besucher des Hessenplatzes kommen per Fahrrad oder zu Fuß. In Erzhausen helfen die vielen fahrradfreundlichen Straßen durch den Ort zu kommen, ohne Gefahr zu laufen, mit einem PKW in Konflikt zu geraten. Auf ein zweites oder drittes Auto sind viele Familien nicht mehr angewiesen, da inzwischen alle Ortsbereiche durch einen gut funktionierenden öffentlichen Nahverkehr erreichbar sind. Deshalb fahren und stehen in Erzhausen weniger Autos als früher – einen Parkplatz findet man leicht und für die Rettungsdienste ist überall ein gutes Durchkommen möglich.

Der Ort ist noch etwas größer als vor 20 Jahren. Zuwachs gibt es unter anderem von jungen Familien, die sich darüber freuen, dass sie keine Kita-Beiträge zahlen müssen. Die Kita wird als selbstverständlicher Teil des Bildungsweges gesehen und der Zugang dazu ist jedem Kind ermöglicht. Umso schöner, dass die älteren Kinder und Jugendlichen den Ort durch das funktionierende Kinder- und Jugendparlament aktiv mitgestalten können und so dazu beitragen, dass Erzhausen für ihre Generation und auch die nachfolgenden attraktiv bleibt.

Manche Nachbargemeinde wundert sich über das hohe Bürgerengagement in Erzhausen. Die ehrenamtlichen Helfer sehen, dass sich ihr Einsatz lohnt und setzen sich gern für den Ort ein, denn es gibt einen Bürgerhaushalt, mit dessen Geldern sich Projekte von Bürgern verwirklichen lassen – unter anderem die Blühwiese und der Naturteich auf dem Hessenplatz …

Mit diesem Bild endet unsere Reise in die Zukunft und wir sind gespannt, was wir denken werden, wenn wir 2040 diesen Artikel lesen und uns an 2021 zurückerinnern.

Aylin Hoffmann und Klaus Süllow für Bündnis 90 / Die GRÜNEN Erzhausen

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel